Wir über uns

Freiwillige Feuerwehr Siebeldingen

Die Freiwillige Feuerwehr Siebeldingen ist eine Ortsfeuerwehr der Verbandsgemeinde Landau-Land in Rheinland-Pfalz. Die Verbandsgemeinde Landau-Land besteht aus 14 Ortsgemeinden, die sich um die kreisfreie Stadt Landau verteilen. In der Verbandsgemeinde leben ca. 14 200 Menschen davon 1.027 (Stand 31.12.2008) Einwohner in der Gemeinde Siebeldingen.

In der Verbandsgemeinde Landau-Land werden jährlich ca. 100 Feuerwehreinsätze gefahren, davon hat die Feuerwehr Siebeldingen im Durchschnitt zwischen 12 und 15 Einsätze zu bewältigen. Derzeit stehen den 16 aktiven Mitgliedern der Wehr zwei Einsatzfahrzeuge zur Verfügung.

Zu den Gefahrenschwerpunkte der Feuerwehr Siebeldingen gehören unter anderem eine viel befahrene Bundesstraße (B10) mit einigen Unfallschwerpunkte. Außerdem werden wir zu Technische Hilfe Einsätzen im gesamten nördlichen Gebiet der Verbandsgemeinde alarmiert.
Im Industriegebiet ist der Sitz der Firma Joola, einer der weltgrößten Anbieter von Tischtennisplatten und Zubehör. Ein weiterer Gefahrenschwerpunkt ist die Bundesforschungsanstalt Geilweilerhof, die mit der Züchtung von Weinreben befasst ist. Hier werden auch gentechnische Versuche durchgeführt. Dazu kommen noch zwei KFZ Werkstätten, zwei Schlossereien und mehrere Winzerhöfe und Restaurants. Nicht zu vergessen die Queich, ein Bach, der durch den Ort Siebeldingen fließt, und immer wieder für Hochwasser sorgt.

Das Führungsteam

Wehrführer:
Jürgen Hartmann (Oberbrandmeister)

Stellvertretender Wehrführer:
Steffen Schneider (Brandmeister)

Alarmierung und Ausrückordnung

Die Feuerwehr Siebeldingen wird von der Integrierten Rettungsleitstelle Südpfalz in Landau alarmiert. Mit dem Alarm der örtlichen Wehr werden in der Regel noch die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) und der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Landau-Land mitalarmiert. Außerdem werden je nach Einsatzstichwort zusätzlich noch eine Nachbarwehr oder der Löschzug Nord der Verbandsgemeinde alarmiert. Die Alarmierung der Feuerwehr Siebeldingen erfolgt je nach Einsatzart über Funkmeldeempfänger und/oder Sirene. Der Löschzug rückt im nördlichen Bereich der Verbandsgemeinde aus, um die jeweilige betroffene Wehr zu unterstützen.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Siebeldingen werden unter anderem zwei Schnelleinsatzzelte des Landkreises SÜW vorgehalten, die bei Bedarf an der Einsatzstelle aufgebaut werden müssen. Deshalb wird die Feuerwehr Siebeldingen auch im Rahmen eines Alarms der Schnelleinsatzgruppen des Landkreises SÜW und der Stadt Landau mitalarmiert.

Außerdem kommt noch eine Einsatzkomponente des Gefahrstoffzugs SÜW, die zum größten Teil auf dem Mehrzweckfahrzeug verladen ist, hinzu. Für Gefahrgutunfälle wird hier Material für einen kompletten Dekontaminationsplatz sowie für ein Löschwasserrückhaltungssystem bereitgehalten.

Für Hochwassereinsätze stehen der Wehr zudem drei Schmutzwasserpumpen 12/2 und neun Tauchpumpen zur Verfügung.